Wohnen in Mainz

Wohnheim, WG oder Alleine?

In Mainz gibt es vom Studentenwerk aus mehrere Wohnheime, die kurz vorgestellt werden.

Siehe auch http://www.studierendenwerk-mainz.de/wohnen/.

Wohnheim(e) auf dem Campus

Legt man Wert auf Uni-Nähe und weniger auf Komfort und Neubauten, so ist das Wohnheim Inter 2 die beste (und mitlerweile letzte) Alternative. Es befindet sich direkt auf dem Campus in der Nähe der Mensa und bieten somit einen Wohnort in der Nähe der Kreuzbauten, in denen sich der größte Teil des Physikerlebens abspielt. Im Inter 2 gibt es zu den Einzelzimmern auch noch Einzelapartments und Doppelappartements, die eine kleine Kochnische und ein Badezimmer integriert haben.

Besonders zu erwähnen ist die Inter 2 Bar: Sie hat Dienstags und Donnerstags von 21:00 - 01:00 Uhr geöffnet und gilt vor Allem als besonders schonend für den studentisches Geldbeutel.
Jeden ersten Donnerstag im Monat findet hier auch der berühmte Physiker-Stammtisch statt.

Wohnheime ausserhalb des Campus

Die Mietpreise sind meistens identisch. In den neueren Wohnheimen Wallstraße, Oberstadt und auch K3 sind die Mietpreise im Vergleich zu den älteren Wohnheimen, abhängig von der jeweiligen Zimmergröße, um ca. 20-50 € teurer.

Keine Lust auf Wohnheim?

Habt ihr keine Lust auf ein Zimmer im Wohnheim, solltet ihr euch rechtzeitig (ca. 2-3 Monate vor einem Umzug nach Mainz) um eine private Wohnung kümmern. Die beste Quelle sind hier vermutlich einschlägige Portale im Internet, beispielsweise www.wg-gesucht.de, www.kalaydo.de oder www.immobilienscout24.de. Auf dem Campus hängen auch an allen Pinnwänden und Litfasssäulen Inserate mit Angeboten für Zimmer und Wohnungen. Wenn Ihr geduldig bleibt und frühzeitig (am besten schon gegen Ende des vorangehenden Semesters, weil dann viele Studenten fertig werden und Mainz verlassen) anfangt zu suchen, werdet Ihr auch etwas finden.

Wer seinen Geldbeutel schonen will, sollte nach Angebote von Privatpersonen suchen, um die teure Courtage zu umgehen. Allerdings solltet ihr euch bei einer solchen Wohnungssuche auf Mietpreise zwischen 8 und 16 Euro pro Quadratmeter einstellen, die genauen Vergleichswerte entnimmt man am besten dem Mietspiegel für Mainz.

Stadtteile wie Bretzenheim, Münchfeld und Hartenberg sind auf Grund ihrer direkten Nähe zur Uni sehr beliebt und teilweise auch sehr teuer, die Neustadt gilt als das hippe Szeneviertel mit vielen Kneipen und Bars, was sich ebenfalls im Preis bemerkbar macht. Bei der Wohnungssuche lohnt es sich auf jeden Fall, eine WG zu gründen oder einer WG beizutreten, da der Mietpreis für ein Einzelzimmerappartment mit ca. 30m² durchaus mal bei 425 Euro liegen kann.

Generell gilt: Nie die Geduld verlieren - Viel Glück bei der Suche!!!