FSR-Sitzung vom 17.12.13

0. Gremien

FBR: Der Präsident wird in der nächsten FBR Sitzung sein. Die einzige Anregung war die Forderung nach mehr Gruppenarbeitsplätzen, die weitergegeben wird.

ZeFaR: Von einem Studenten wurde ein Brief geschrieben, in dem sich über die Situation, bei verpatzten Klausuren am Übergang Bachelor/Master exmatrikuliert zu werden, beschwerd wird. Wir werden dies natürlich weitergeben, allerdings ist das Problem eigentlich hinreichend bekannt, es ist nur politisch sehr schwer umzusetzen.

Für das ZeFaR-Wochenende gab es nur 4 Anmeldungen, weshalb der ZeFaR eine schriftliche Begründung will, warum die Fachschaften nicht können. Aus unserem FSR hat leider niemand in dem Zeitraum Zeit. Zudem wird der ZeFaR zunehmend nurnoch als Verwaltung wargenommen, was das Interesse an einem solchen Wochenende zusätzlich verringert.

Das Asta Sommerfest wird 2014 von einem neuen Veranstalter durchgeführt. Dieser wird ein etwas anderes Konzept haben, was ihr dann im Sommer testen könnt!

1. Schlüssel und Schrank

Aus Sicherheitsgründen ist es nicht möglich, Bücher- und FS-Schrank zu tauschen. Als nächstes soll geprüft werden, ob es möglich ist, das Schloss zu erneuern.

2. Antrag auf Tischdrehen

Es wurde überlegt, den Holztisch im FS-Raum zu drehen. Dies würde im Türraum mehr Platz schaffen, allerdings auch den Weg zum Schrank versperren. Deshalb wurde die Idee schließlich verworfen.

3. Garderobe

Didi hatte die Idee, eine Garderobe im FS-Raum einzurichten. Damit soll die Menge an am Boden und auf Sitzgelegenheiten liegender Kleidungsstücke reduziert werden. Wir klären, ob es möglich ist, eine Garderobe aufzuhängen. Prinzipiell finden wir die Idee allerdings sehr gut.

4. Weihnachtsfeier

Am Donnerstag ist Weihnachtsfeier! Es wurden abschließend geklärt, welche Dinge noch besorgt werden müssen. Wir haben wesentlich mehr Vorräte als letztes Jahrm also kommt zahlreich!

5. Feuermelder

Wir haben mit der Gebäudeleitung gesprochen. Diese hat sofort reagiert und Feuermelder angebracht, die dem ein oder anderen schon aufgefallen sein dürften.