Protokoll zur Fachschafts-Vollversammlung vom 27.04.2009

Fachschaft Physik
Staudinger Weg 9
55128 Mainz
Tel: 06131 39 23272
Mail: fs-physik@uni-mainz.de
Homepage : http://fachschaft.physik.uni-mainz.de

Termin der FSR-Sitzung : jeden Donnerstag um 19Uhr
Termin der FVV: 27.04.2009 11Uhr c.t.

1. Begrüßung

Die anwesenden Studierenden der Fachschaft Physik/Meteorologie werden begrüßt. Als Redeleiter wird Anselm Esser und als Protokollant Steffen Dörner vorgeschlagen. Es gibt keine Meldungen gegen diese Vorschläge.
Es sind 54 Studierende der Fachschaft Physik/Meteorologie anwesend.

2. Rechenschaftsbericht/Berichte aus Gremien

FBR

William Lindlahr, der Vertreter des Fachschaft im FBR, berichtet von der letzten Sitzung:
Dr. Herwig Ott wurde zu einer W3 Professur nach Kaiserslautern berufen.
Die Nachfolgekommission Adrian hat die Auswahl für die in Frage kommenden Personen abgeschlossen.
Dem Elektronikpraktikum stehen in diesem Semester 8000Euro zusätzlich zur Verfügung.
Prof. Wernli verlässt die Universität Mainz im September 2009. Eine Nachfolgekommission wurde gegründet und besetzt. Da nun 2 Professuren nicht besetzt sind, wird eine Vertretungsprofessur eingerichtet.

ZeFaR

Robert Bormuth, der Vertreter des Fachschaft im ZeFaR, berichtet von den Vorkommnissen im Verlauf des Wintersemesters 2008/09.
So gab es gegen Ende des letzten Jahres ein paar finanzielle Schwierigkeiten im ZeFaR, die zu verschiedenen Grundsatzdiskussionen über den Umgang der Fachschaften mit dem Geld des ZeFaR. Genaueres dazu wurde bereits in den FSR-Sitzungsprotokollen und den ZeFaR-Rundbriefen erläutert.

Rechenschaftsbericht

Es wird der Antrag auf Einzelrechenschaft der einzelnen Mitglieder des FSR gestellt.

Anselm Esser:

  • Party-Organisation

Benjamin Jäger:

  • Homepage
  • Ersti-Info überarbeitet
  • Schüler-Info überarbeitet
  • Versch. Kommissionen
  • Organisation von Ersti-Veranstaltungen
  • Einrichtung/Verwaltung der neuen Mailingliste

Hauke Rabbel:

Nicht anwesend

Jens Krause:

  • Organisation von Ersti-Veranstaltungen
  • Verwaltung von Post- und E-Mailfach
  • Versch. Kommissionen

Julia Schreiber:

  • Schüler-Info überarbeitet
  • Versch. Kommissionen
  • Verwaltung vom Postfach

Robert Bormuth:

  • Party-Organisation
  • ZeFaR
  • Süßigkeiten-Einkauf
  • Organisation des Physiker-Stammtischs
  • Organisation von Ersti-Veranstaltungen

Steffen Dörner:

  • Homepage
  • Protokolle
  • Ersti-Info überarbeitet
  • Schüler-Info überarbeitet
  • Versch. Kommissionen

William Lindlahr:

  • FBR
  • Lehramtskandidaten beraten/informieren
  • Versch. Kommissionen
  • Schüler-Info überarbeitet
  • Organisation von Ersti-Veranstaltungen

Yvonne Pörschke:

  • Party-Organisation
  • Lehramtskandidaten beraten/informieren
  • Organisation von Ersti-Veranstaltungen

Allgemein wurde vom FSR:

  • Klausurenschrank verwaltet
  • Homepage verwaltet
  • Süßigkeiten verkauft
  • Ordnung der Fachschaftsräume aufrecht erhalten
  • Spinde verwaltet
  • Erstibespaßung durchgeführt
  • Party organisiert
  • am Tag der offenen Tür Schüler informiert

3. Entlastung

Aus dem Plenum wird der Antrag auf Entlastung gestellt. Der Antrag wird mit 9 Enthaltungen, keiner Gegenstimme und 45 Fürstimmen angenommen.

4. Satzungsänderung

Der auf der letzten Vollversammlung angesprochene und vor dieser Vollversammlung rechtzeitig eingereichte Antrag auf eine Änderung der Satzung der Fachschaft Physik/Meteorologie in Bezug auf die Amtszeit der FSR-Mitglieder wird zur Abstimmung gebracht.
Nach einem Diskurs über die Vor- und Nachteile dieser Änderung, wird der Antrag mit 17 Enthaltungen, 3 Gegenstimmen und 34 Fürstimmen abgelehnt. (Eine 2/3-Mehrheit also 36 Fürstimmen wären von Nöten gewesen.)
Zudem wurde ein Änderungswunsch bezüglich der Geheimwahl gestellt. So soll es in Zukunft in der Satzung fest verankert sein, dass ein Antrag eines Mitgliedes der Fachschaftsvoll-versammlung genügt, um eine Geheimwahl zu veranlassen.
Diese Änderung wurde mit 2 Enthaltungen, keiner Gegenstimme und 52 Fürstimmen angenommen.

5. Anträge

Es wird der Wunsch geäußert, dass der FSR wieder eine Party im Sommersemester organisieren soll. Des weiteren werden wir darauf hingewiesen, mehr Werbung für die nächste Party zu machen. Auf diesen Wunsch wird im Punkt Verschiedenes nochmals eingegangen.
Ein weiterer Wunsch betrifft die Plakatierung bezüglich der FVV-Ankündigung. Auf Grund eines Problems bei der Organisation stand auf den Plakaten ein falscher Raum. Allerdings wurden rechtzeitig alle Plakate geändert und per Mail (Mailinglisten) und Homepage auf die Änderung hingewiesen. Die Bitte um noch mehr Plakatierung/Hinweise wurde zur Kenntnis genommen.

6. Wahlen

Robert Bormuth und Yvonne Pörschke treten aus dem FSR Amt aus, um sich, wie alle anderen, neu wählen zu lassen.
Die Wahl wird als offene Einzelwahl durchgeführt.
Andreas Neiser: keine Gegenstimmen, 4 Enthaltungen, 50 Fürstimmen
Benjamin Jäger: keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen, 54 Fürstimmen
Benedikt Hahn: keine Gegenstimmen, 1 Enthaltungen, 53 Fürstimmen
Jens Krause: 5 Gegenstimmen, 10 Enthaltungen, 39 Fürstimmen
Robert Bormuth: keine Gegenstimmen, 2 Enthaltungen, 52 Fürstimmen
Steffen Dörner: keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen, 54 Fürstimmen
William Lindlahr: keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen, 54 Fürstimmen
Yvonne Pörschke: keine Gegenstimmen, keine Enthaltungen, 54 Fürstimmen

Damit sind alle Personen, die zur Wahl standen, gewählt.

7. Verschiedenes

Party

Nachdem die Party im vergangenen Wintersemester aus verschiedensten Gründen nicht so gut verlaufen ist und wir Verlust gemacht haben, haben wir als FSR folgenden Beschluss gefasst:
Wir werden in Zukunft keine Physiker-Party mehr initiieren. Sollte sich eine Gruppe von Fachschaftsmitgliedern finden, die eine Physiker-Party organisieren wollen, so kann diese Gruppe ihr Anliegen beim FSR vortragen. Der FSR wird die Gruppe dann mit allen organisatorischen Dingen, bei denen ein FSR notwendig ist, unterstützen.
Dies ist unsere Reaktion darauf, dass sich keine Helfer für die Partys finden lassen. Die Organisation einer Party ist auf diesem Wege also nicht ausgeschlossen. Es wird lediglich nicht mehr von uns abhängen, ob eine Party stattfindet oder nicht.

Student-Server

Für den Student können wieder Anträge gestellt werden. Der Server steht jetzt unter der Verwaltung des FSR/Andreas Neiser. Wir danken Thomas Reifferscheidt für die jahrelange Verwaltung des Servers.